Rezept: Roher Avocado-Limette-Kühlschrankkuchen

DSC_1458

Es gibt mal wieder einen genialen Kühlschrankkuchen. Mit anderen Worten, ich habe keinen Backofen, deswegen mache ich nur Rohkosttorten. Dies hat auch seine Vorteile, da so die Inhaltsstoffe größtenteils heile bleiben und wir so in den Genuss derer ganzen Power kommen. Gesund schlemmen geht. Ich würde jetzt nicht meine ganze Ernährung auf Rohkostkuchen aufbauen, aber ab und an bzw. in meinem Fall einmal die Woche, kann man sich so ein Teil schon genehmigen. Immer noch besser als alles was man so im Supermarkt findet oder beim Bäcker zu kaufen gibt.

Avocado – Das Superfood aus Südamerika

Ein großer Teil der Torte bestand aus Avocados, die ihren Ursprung in Südamerika hat. Sie wird auch Butterfrucht genannt, da sie für eine Frucht einen außergewöhnlich hohen Fettanteil aufweist. Jeder der meine Artikel kennt, weiß, dass gute Fette die Basis einer jeden Ernährung sein sollte und das jedes Säugetier ein natürlicher Fettverbrenner ist. Die guten Fette in der Avocado helfen somit beim abnehmen, indem sie den Stoffwechsel ankrubeln. Studien belegen sogar, dass die in der Avocado gefundenen Fette antientzündlich wirken, das schlchte Cholesterin senken und sogar gegen Krebs helfen können.

avocados-1041466_640

Studien belegen, dass Menschen die regelmäßig Avocados essen gesünder sind und länger leben. Dies ist aber auch nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut, was für kleine Kraftpakete diese Dinger sind. Neben den guten Fetten enthalten sie noch Vitamin K, Folsäure, Vitamin B5, B6, E, C und sie haben sogar mehr Kalium als Bananen. Gerade in fettbasierten Ernährungsformen, ist Kalium ein Stoff der oft zu kurz kommt. Sie enthält noch endlos weitere gute Inhaltsstoffe, die meisten kennen wir wahrscheinlich noch gar nicht. Was wir aber wissen, ist , dass Avocados eine Wohltat für unsere Gesundheit sind.

Die Avocado ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Superfood, welches in keinem Speiseplan fehlen sollte. Der Vorteil gegenüber anderen Früchten ist, dass diese sogar wirklich noch nachreifen. Andere Früchte werden unreif geerntet und reifen niemals wirklich nach. Dies führt dazu, dass diese oft noch viel Antinährstoffe enthalten und schwer verwertbar für unseren Körper sind. Avocados fangen sogar erst an zu reifen, wenn diese vom Baum gefallen sind.

Rezept

Boden:

Füllung:

  • 4-6 Avocados (Je nach Größe)

  • 60g Kokosöl

  • Saft von 6 Limetten

  • 2-4 EL Honig (Je nachdem wie süß man es möchte)

  • Optional: Eine Handvoll gehackte Pistazien als Deko

Zubereitung:

Je nachdem, ob ihr einen hohen Kuchen oder eher einen flachen wie ich wollt, könnt ihr eine große oder eine kleine Springform nehmen.

  1. Mandeln über Nacht einweichen

  2. Mandeln abseien und abspülen

  3. Mandeln, Datteln und Kokosraspeln in den Mixer oder Küchenmachine geben und zu eine homogenen Masse mixen

  4. Den Teig in eine Form geben und einen Boden formen. (Tipp: Wenn man etwas Wasser an die Finger macht, klebt der Teig icht so an den Fingern)

  5. Kokosöl und Honig schmelzen (Gläser einfach in heißes Wasser stellen)

  6. Limettensaft auspressen und in den den Mixer geben

  7. Avocados aufmachen, Kern entfernen und in den Mixer löffeln

  8. Kokosöl und Honig dazu geben und mixen bis eine cremige Masse entsteht

  9. Alles in die Kuchenform gießen und mit einem Löffel glatt streichen

  10. Pistazien grob hacken und drüber streuen

  11. Den Kuchen für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen und dann in den Kühlschrank.

Euch gefällt das Rezept? Unterstützt mich und teilt es mit euren Freunden.

DSC_1468

Teile diesen Artikeln mit deinen Freunden
Posted in Blog, Rezepte.
Dave

Dave

Ich bin 25 Jahre alt studiere Bioinformatik und lebe für Fitness und Gesundheit. Ich möchte Menschen inspirieren und dazu motivieren auch Selbst das Leben zu leben, dass ihnen zusteht. Ich werde diese Welt als eine bessere verlassen, als die die ich bei meiner Geburt hier betreten habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *