Auf der Suche nach Unsterblichkeit. Können wir ewig leben? Was hält uns jung?

20150915_423_59236-A-3

„Ich will keine Unsterblichkeit durch meine Arbeit erlangen, ich will sie durch das nicht Sterben erlangen.“
-Woody Allen

Wie alle wurden wir mit dem Glauben aufgezogen irgendwann einmal sterben zu müssen. Also haben wir nur begrenzt Zeit um unsere Lebensziele unsere Bestimmung zu finden und zu erreichen. Aber was wäre wenn man grenzenlos Zeit hätte? Was wäre wenn wir nicht sterben müssten?

Der Gedanke der Unsterblichkeit ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Schon vor tausend Jahren versuchten die Menschen mit bestimmten Mixturen, Ritualen und Kräutern ihre Zeit auf dieser Erde zu verlängern.

Krankheiten halten uns ab unsere volle Lebenszeit auszukosten

Viele Wissenschaftler glauben unsere Körper könnten nicht länger als 120-130 Jahre überdauern. Ich jedoch sehe eine Zukunft in der es völlig normal ist 500 Jahre alt zu sein. Das was die meisten Menschen daran hindert ihre volle Zeit hier auf diesem Planeten auszukosten, sind Krankheiten wie Demenz, Herzerkrankungen oder Krebs die mit dem Altern in Verbindung gebracht werden.

Doch Krankheiten sind nur das Resultat von schlechten Angewohnheiten. Krankheiten krankkönnen nur da entstehen, wo wir es zulassen. Wenn wir also heute anfangen unseren Körper mit den Nährstoffen zu versorgen die er braucht, Toxine meiden und eine gesunde Lebenseinstellung pflegen, haben wir schon ziemlich gute Vorraussetzungen um zumindest die Zeit voll auszukosten für die unsere Körper laut heutiger Wissenschaft gemacht sind.

Es gibt in der heutigen Zeit nur eine Methode um seine Lebenszeit zu verlängern und seine Zellen zu verjüngen, die von der Wissenschaft als definitiv bestätigt gilt und das ist Kalorienrestriktion. Mäuse denen man die täglichen Kalorien auf 30% des Tagesbedarfs reduzierte, während sie trotzdem noch alle essentiellen Nährstoffe bekamen, konnte man deutlich verjüngen und die Lebensspanne verlängern. Dies auf den Mensch zu beziehen wäre jedoch ziemlich schwierig und man müsse deutlich an Lebensqualität einbußen. Doch was wenn man die Prozesse verstehen würde die durch die Kalorienrestriktion in Gang gesetzt werden und diese in Form einer Pille zu sich nehmen könnte? Dies würde zwar zu einem längeren Leben führen, würden uns aber noch lange nicht Unsterblich machen.

Die Theorien sowie die Mittel gegen das Altern sind endlos

Im Netz kursieren endlos Theorien bezüglich des Alterungsvorganges, sowie endlose Theorien die bestimmte Stoffe und Vorgänge mit einem längeren Leben in Verbindung bringen. Eine dieser Aussagen über das Altern bezieht sich auf sogenannte freie Radikale, welche unsere Zellen schädigen und uns somit schneller altern lassen können. Andere sagen das Resverantol, ein Stoff der in rotem Wein vorkommt, möglicherweise die Fähigkeit hat die Interferenzen im Alterungsprozess auf genetischer Ebene zu bekämpfen. Wieder andere bezeichnen Enzyme wie die Telomerase als das Wundermittel im Kampf gegen das Altern. Und dann gibt es wieder Menschen, die sich Menschliche Wachstumshormone injezieren, mit der Hoffnung den Körper vom Altern abzuhalten.

Die ganzen Supplemente die es heutzutage auf dem Markt gibt, können zwar  helfen unser theoretisches Alter zu erreichen, indem sie uns gesund halten, den Alterunsprozess stoppen bzw die Lebensspanne verlängern können diese jedoch nicht.

skin-anti-aging-guidelines

Was verursacht denn das wir Altern?

Altern ist nichts anderes als körperlicher bzw. zellulärer Verschleis. Wenn man etwas wieder und wieder benutzt funktioniert es irgendwann einfach nicht mehr so gut. Man kann es sich auch wie ein Auto vorstellen, welches mit den Jahren immer weiter verschleißt bzw. seinem ständigen gebrauch irgendwann erliegt. Wenn man die einzelnen Teile seines Auto nicht nach und nach erneuert geht es kaputt. Auf unseren Körper bezogen müssten wir dann theoretisch nur dafür sorgen, dass unsere „Teile“ nicht verschleißen bzw dafür sorgen, dass diese erneuert werden.

  • Zum körperlichen Verschleiß können zB. durch Strahlung auftretende Muationen führen, was uns wiederum anfällig für Krebs und andere Leiden macht. Die Mutationen können auch in der DNA unserer Mitochondrien stattfinden, welche unsere Energiekraftwerke sind und bei einer Fehlfunktion unseren Körper nicht mehr mit der Energie versorgen um alle Prozesse am laufen zu halten.

  • Ein weiterer Verschleißfaktor ist intrazellulärer Müll. Unsere Zellen sind ständig damit beschäftig Protein zu zerlegen die wir nicht mehr brauchen oder uns schaden. Die Proteine, welche nicht verdaut werden können, bleiben als Zellmüll zurück und häufen sich mit den Jahren an bis der Haufen so groß ist, dass er andere Prozesse in unserem Körper stört. Dieser Müll kann aber auch außerhalb der Zelle entstehen, was zu solchen Dingen wie plaque im Gehirn führt und zum entstehen von Alzheimer beiträgt.

  • Was uns auch im Laufe der Zeit Probleme macht, ist der Zellverlust. Zellen sterben irgendwann oder hören aus irgendwelchen diffusen Gründen einfach auf sich zu teilen. Diese Zellen müssen natürlich erneuert werden. Diese Erneuerung findet jedoch entweder nicht immer statt oder es passiert nur sehr langsam, sodass wir im Alter immer weniger Zellen haben. Weniger Zellen gleich weniger Arbeiter in unserem Körper. Irgendwann haben wir auch hier nicht mehr genug kleine Arbeiter um alles am laufen zu halten.

Doch wie können wir unseren Körper vor diesem Verschleiß schützen?

Alexis_Carrel_02In diesem Zusammenhang bringe ich gerne ein Experiment von Alexis Carrel Anfang des 20. Jahrhunderts. Carrel experimentierte mit einem Zellextrakt aus Hühnerembryos und stellte fest, dass diese unter bestimmten Bedingungen deutlich länger lebten, als sie eigentlich sollten. Er sagte sogar die Zellen seien im Grunde unsterblich wenn die Gegebenheiten es zulassen. Im Prinzip machte er nichts anderes als die Nährlösung die die Embryos umgab ständig zu erneuern.

Auf unsere Zellen bezogen, würde dies bedeuten, wir müssten lediglich dafür sorgen, dass das Zellwasser in denen sich unsere Zellen aufhalten ständig erneuert wird. Also das alte mit Abfallprodukten vollgepackte Wasser entsorgen und eine neue frische Nährstofflösung hinzugeben. Hört sich jetzt ganz einfach an, was uns jedoch etwas Probleme bereitet sind die Anzahl der Zellen. Der menschlische Körper hat etwa 100 Billionen Zellen. Legte man die durchschnittlich nur 40 tausendstel Millimeter kleinen Zellen aneinander, reichten sie vier Millionen Kilometer weit – oder 100-mal um die Erde. Und selbst wenn man in jeder Sekunde eine Zelle an die andere reihte, würde das Ziel erst nach über drei Millionen Jahren erreicht.

Also im direkten Sinne wird es etwas schwer die Nährlösung unserer Zellen zu erneuern. Was wir aber tun können ist unseren Körper dabei unterstützen dies für uns zu erledigen. Dies schaffen wir unter anderem dadurch, dass wir unserem Körper so wenig Umweltgiften aussetzen wir Möglich. Mit Umweltgiften ist aber nicht nur der Kram gemeint der in unserer Luft herumschwirrt. Auch der größte Teil der westlichen Nahrungsmittel ist purer Junk für unseren Körper. Wir müssen also zurück zu einer Ernährungsweise, die so unverarbeitet und natürlich wie Möglich ist.

water-163457_1280

An diesem Punkt möchte ich jedoch noch erwähnen, dass die Experimente von Carrel bis heute nicht mehr wiederholt werden konnten und somit von vielen Wissenschaftler in Frage gestellt werden. Die Dinge die wir daraus schließen konnten, ergeben aber durchaus Sinn.

Wir können unseren Körper durch unsere Lebensweise zwar enorm bei der Erneuerung des Zellwassers unterstützen, jedoch auch nur bis zu einem gewissen Grad. Die Ergebnisse von Carrel können wir so leider nicht erzielen.

„Langlebigkeit ist nur erstrebenswert, wenn sie das Jungsein verlängert, nicht aber das Altsein hinauszieht.“
-Alexis Carrel

Sollen wir denn Überhaupt ewig Leben?

Habt ihr euch jemals gefragt warum wir eigentlich sterben, was der Sinn hinter dem Sterben ist? Wir Menschen sind teil eines System, welches sich Leben nennt. Das Leben ist ständig bestrebt sich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Seit anbeginn der Zeit macht das Leben nichts anderes als sich noch besser an Umweltbedingungen anzupassen und sich immer weiter upzugraden. Mit anderen Worten wir sterben damit wir im Ganzen besser werden. Man nennt es auch Evolution.

Human – business evolution

Ist der Mensch wirklich dazu geschaffen diesen Prozess der Evolution zu umgehen und sich über das Leben zu stellen? Ich denke nicht, dass es so sein soll, ich bin dennoch bestrebt mein Leben so gut es geht und so lange es geht auszukosten. Wenn ich die Möglichkeit habe 200 Jahre alt zu werden, werde ich dass auch tun.Im Grunde möchte ich nur solange auf dieser Erde bleiben bis ich das Gefühl habe meine Lebensaufgabe erreicht zu haben. Ich möchte selbst entscheiden wann ich gehen möchte. Um dies zu erreichen werde ich alles mir mögliche tun um den Alterungsprozess so lange hinauszuzögern wie es unser momentaner Wissensstand bzw unsere momentane Technik zulässt.

Was kann ich zum momentanen Zeitpunkt tun um länger jung und vital zu bleiben

Ich persönliche nehme mir gerne indigene Völker zum Vorbild welche überdurschnittlich alt werden und auch noch mit 100 auf dem Pfeld stehen und die Hake schwingen. Diese Menschen zeigen mir, dass wir durchaus mit der richtigen Lebensweise in der Lage sind unsere theoretische Zeit ohne körperliche Einschränkungen voll auszunutzen können.

Es gibt einige Dinge die diese Völker alle gemein haben:

  • Ihre Ernährungsweise ist enorm Nährstoffreich und Kalorienarm

  • Die Nahrungsmittel sind größtenteils Pflanzenbasiert und frei von Pestiziden und anderen Umweltgiften

  • Es wird kein Zucker gegessen und nur geringe Mengen an Salz

  • Sie habe eine Aufgabe im Leben die sie verfolgen

  • Sie sind in irgendeinerweise aktiv und bewegen sich viel

  • Community empowers! Soziale Konatkte werden gepflegt, es wird viel gelacht und miteinander geredet. Es besteht eine Gemeinschaft in den Völkern.

  • Spiriualität und es besteht eine starke Verbindung zur Natur

  • Stress ist ein Fremdwort

  • Vitamin D! Da diese Menschen ihr Leben größtenteils im freien Verbringen sind ihre Vitamin D speicher randvoll.

  • Positive Lebenseinstellung

Wie ihr seht gibt es weit mehr Faktoren als nur unsere Ernährungsweise die uns jung AVL_6383-Edithalten. Unsere Lebenseinstellung hat eine entscheidente Rolle darüber wie wir uns fühlen und unser Leben leben. Eine postive Ausstrahlung ist wie balsam für den Körper und lässt unsere Zellen vor Freude vibrieren. Positivität lässt unserer Körpereigenes Chemielabor die tollsten Stoffe produzieren die uns im wahrsten Sinne des Wortes jünger machen. Doch die Ernährung hat natürlich auch einen sehr hohen Stellenwert und sollte unter keinen Umständen vernachlässigt werden, wenn man bestrebt ist so lange wie möglich jung zu bleiben.

„The wise man should consider that health is the greatest of human blessings. Let food be your medicine.“ 
– Hippocrates

Welche Supplemente oder Lebensmittel gibt es dir mir hefen jung zu bleiben?

  • Zink: Es gibt viele Krankheiten die mit einem Mangel an Zink in Verbindung gebracht werden, darunter zählen Atherosklerose, Diabetis, Neuro-Degenerative Beschwerden, Parkinson, chronische Entzündungen, erhöhter oxicativer Stress und weitere Altersbedingte Krankheiten. Des Weiteren spielt Zink eine entscheidente Rolle bei der regulierung des Immunsystems, sowie dient als Antioxidant und Entzündungshemmer. Zink ist ein Signalgeber für Immunzellen sowie ein entscheidenter Transskriptionsfaktor bei der Genregulierung.

  • Kurkuma: Ich glaube es gibt kein Lebensmittel zu dem es mehr Studien gibt als zu Kurkuma. Diese Heilpflanze ist schon seit Jahrzeiten als Quelle der Jungend in den verschiedensten Kulturen bekannt. Es wird mit unzähligen biologischen Aktivitäten in Verbindung gebracht mitunter als Antioxidants, Entzündungshemmer, er bekämpft Krebs, antidepressivum, anti-aging, gegen diabetis, gegen mikroben und pilze, zur wundheilung, als Gedächtnisbooster und vieles mehr. Ein Inhaltsstoff der eine entscheidente Rolle bei dessen Wirkungsweise hat ist das Curcumin.

  • Spriulina: Dieses grüne Wunderzeug hat in verschiedenen Studien unter Beweis gestellt wie gut es für uns ist. Es bekämpft verschiedene Arten von Krebs, stärkt das immunsystem und wirkt Entzündungshemmend. Des Weiteren bekämpft Spirulina oxidativen Stress und hilft bei Gedächtnosproblemen. Außerdem erhöht Spirulina die Aktivität des körpereigenen Master-Antioxidants Gluthathion.

  • Coenzym Q10: Dieses Supplement hat in diversen Studien die Lebensspanne von Ratten verlängert. Q10 schützt unter anderem vor altersbedingten DNA-Schäden und stärkt die Plasammembran von Zellen. Des Weiteren unterstützt es die Mitochondrien bei der Energiegewinnung und hilft bei der Bekämpfung von oxidativem Stress in dem es körpereigene Enzyme aktiviert.

  • Kakao enthält jede Menge Polyphenole welche ein exellentes Antioxidants darstellen und ist eine hervoragende Quelle für Mineralien unter anderem Magnesium. Dieser hohe Gehalt an Mineralien wird auch mit den Blutdrucksenkenden Eigenschaften in Verbindung gebracht. Kakao hat in verschiedenen Versuchen mit Bakterien deren Lebensspanne unter den unterschiedlichstes Bedingungen verlängern können.

  • Krillöl bzw. Omega 3 Fettsäuren (EPA & DHA) werden mit allerlei gesundheitlichen Vorteile in Verbindung gebracht. Schon bei der Entwicklung des Fötus haben diese Fettsäuren eine entscheidente Rolle, vor allem für die neuronalen- sowie Immunfunktionen. Im späteren Leben sollten Omega-3-Fettsäuren vor allem zur Prävention für die allgemeine Gesundheit supplementiert werden.

  • Vitamin C dient als Antioxidants und wird für allerlei Körperprozesse benötigt. Vitamin C regenerert die Superoxid Dismutase SOD eines der stärksten Antioxidantien unseren Körpers.

  • Zitrusfrüchte besitzen neben ihres hohen Gehaltes an Vitamin C noch einige weitere interessante Parameter die zu einer erhöhten Lebensspanne in Bakterien geführt haben. Zwei dieser Komponenten sind hesperidin and limonene. Diese schützen unsere DNA unter anderem vor gentoxischen stoffen und schädigung durch weitere Faktoren.

Also ich könnte die Liste endlos weiterführen, wie gesagt es gibt endlose Theorien im Bezug auf das Altern und dessen Vorbeugung. Im Grunde machen diese ganze Stoffe und Lebensmittel jedoch nichts weiter als unseren Körper bei der Arbeit zu unterstützen und uns somit bei der Erreichung unserer potenziellen Lebensspanne behilflich sind. Ich habe persönlich noch nichts gefunden was mir hilft meine Zellen effektiv zu verjüngen bzw. den Alterungsprozess umzukehren oder aufzuhalten.

Bis ich eine Lösung für das Alterproblem gefunden habe werde ich weiter machen wie bisher und meinen Körpern mit qualitativ guten Lebensmittel, sowie potenten Nahrungsergänzungsmitteln/Supplementen versorgen um auch bis ins hohe Alter alle Funktionen aufrecht zu erhalten bzw. Vital und Leistungsstark bleibe.

The best six doctors anywhere
And no one can deny it
Are sunshine, water, rest, and air
Exercise and diet.
These six will gladly you attend
If only you are willing
Your mind they’ll ease
Your will they’ll mend
And charge you not a shilling.

~Nursery rhyme quoted by Wayne Fields, What the River Knows, 1990

 

Dir gefällt dieser Artikel? Hilf mir mehr Menschen zu erreichen und teile diesen Artikel mit deinen Freunden.

 

Quellen:

  • http://science.howstuffworks.com/life/genetic/humans-live-forever.htm
  • http://www.livescience.com/6967-hang-25-year-wait-immortality.html
  • Aging: Facts and Theories  herausgegeben von L. Robert,T. Fulop
  • Time of Our Lives : The Science of Human Aging  von Tom Kirkwood Professor of Biological Gerontology University of Manchester
  • Healthy at 100 – Copyright © 2006 by John Robbins
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23847105
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25200490
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22332096
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19083435
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21697639

 

Teile diesen Artikeln mit deinen Freunden
Posted in Anti Aging, Blog, Ernährung, Gesundheit.
Dave

Dave

Ich bin 25 Jahre alt studiere Bioinformatik und lebe für Fitness und Gesundheit. Ich möchte Menschen inspirieren und dazu motivieren auch Selbst das Leben zu leben, dass ihnen zusteht. Ich werde diese Welt als eine bessere verlassen, als die die ich bei meiner Geburt hier betreten habe.

4 Comments

  1. Mit diesem Thema beschäftigt sich auch die neue Partei für Gesundheitsforschung. Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass wir mit den heutigen Biotechnologien Therapien für ein längeres gesundes Leben entwickeln können. Selbst Google forscht bereits daran. Ihr könnt die Forschung z.B. durch eine kostenlose Mitgliedschaft in der Partei für Gesundheitsforschung unterstützen. Die Partei will die Forschung mehr mit Regierungsgeldern unterstützen, damit diese Therapien schneller entwickelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *