Ernährung und Gesundheit


 

Warum ist Ernährung so wichtig?

Mit der Ernährung kann man so viele Faktoren in seinem Leben beeinflussen wie mit fast nichts anderem. Ernährung bestimmt wie gesund ihr seit, ob ihr Krankheiten bekommt, wie alt ihr werdet, wie ihr ausseht, wie gut euer Gehirn funktioniert, wie fit ihr seit, ... usw.

Alles was ihr esst wird ein Teil von euch. Wenn ihr eurem Körper nun fehlerhafte Bausteine gebt, wie sie in stark verarbeiteten Industriellen Lebensmitteln enthalten sind, ist es kein Wunder, dass irgendwann alles nicht mehr so recht funktioniert. Wenn man seinem Körper aber die richtigen Bausteine gibt wie sie die Natur für uns vorgesehen hat werdet ihr von diesen Problemen verschont bleiben.

Was ist die richtige Ernährung?

Diese Frage ist es die wir uns alle stellen. Wenn man anfängt sich mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen wird man schnell feststellen wie uneinig die Welt sich in dieser hinsicht ist. Um ehrlich zu sein weiß doch keiner was wirklich richtig ist. Jeder muss versuchen seinen eigenen Weg zu finden.

Dennoch gibt es einige Grundregeln die den Weg um einiges leichter machen können. Im Prinzip je unverarbeter und natürlicher eure Nahrung ist, desto besser ist sie für euch. Das optimum wäre natürlich alles selbst anzubauen und alles direkt aus dem Garten in euren Mund zu verfrachten. Dies ist leider aber nur für die wenigstens wirklich umsetzbar, von daher ist es ratsam auf biologisch nach Möglichkeit regional angebaute Lebensmittel zurückzugreifen.

Desweiteren ist es wichtig die Vielfalt zu nutzen die die Natur uns bietet. Saisonale Lebensmittel gibt es nicht um sonst. Die Natur gibt euch das was ihr zu diesem Zeitpunkt braucht um den Umweltbedingungen Stand zu halten. Wenn man mit dem Saisonkalender geht gebt ihr eurem Körper das Spektrum an Nährstoffen die er braucht. Manchmal glaube ich die Leute denken es gibt nur Gurken und Tomaten. Aber gerade in unserer heutigen Zeit haben wir mehr Auswahl denn je und können uns Vielseitig und ausgewogen ernähren und unserem Körper somit alles geben was er braucht.

Wie hängt unsere Gesundheit mit der Ernährung zusammen?

Jeder gute Arzt weiß wie sehr unsere Ernährung unser Wohlbefinden und vor allem unsere Gesundheit bestimmt. Die Nahrung die wir essen kann uns entweder Krank und Schwach machen oder uns stärken und Vitalität schenken. Meines erachtens sind die meisten Krankheiten unserer Zeit nur deshalb entstanden, weil wir uns zu weit von der Natur entfernt haben und unserem Körper nicht das geben was er wirklich braucht. Und als ob das noch nicht genug wäre füllen wir ihn stattdessen mit Dingen die uns schaden und zerstören.

Ich habe schon enorm viele Menschen getroffen die sich von den schlimmsten Krankheiten nur mit den richtigen Lebensmitteln heilen konnten bzw. was noch viel wichtiger ist, indem sie alle schädlichen Lebensmittel einfach weg gelassen haben. Sei es Morbus Crohn, Krebs, Entzündungen, Psyschosen und vieles mehr. Die Leute mit diesen Krankheiten hatten alle eines gemein die Ärzte konnten ihnen nicht helfen und sie musste einen eigenen Weg finden und die Ernährung war die Antwort.

Genauso habe ich es aber auch schon andersherum erlebt. Leute die sich sozusagen gehen lassen und sich wahllos alles hineinzwängen was ihnen in die Finger bekommen zerstörten sich förmlich selbst. Man konnte richtig sehen wie sie langsam immer kränker wurden. Ich habe es selbst an mir getestet indem ich einen Monat nur von Fastfood gelebt habe. Schnell merkte ich wie nichts mehr so funktionierte wie es sollte. Ich war Müde, Schlapp und Kraftlos. Es war wie eine Einladung für alle Krankheiten und körperlichen Probleme. Es ging mir einfach dreckig, doch ich bin dankbar es getestet zu habe, denn danach war ich mir meiner Sache noch sicherer.

Um es auf den Punkt zu bringen. Wir haben die Wahl. Wir entscheiden wie gesund wir sein wollen. Mit dem was wir täglich essen bestimmen wir unser Level an Gesundheit.

 

Warum hat die Ernährung so einen Einfluss auf unsere Gesundheit?

Vor 10 Jahren war für mich essen dazu da um zu überleben. Man musste essen weil man sonst verhungert. Auch wenn es banal klingt hatte ich nie daran Gedacht, dass die Nahrungmittel die ich esse irgendeinen Einfluss auf meine Gesundheit haben außer, dass sie mich dick, dünn oder Muskulös machten.

Ich glaube vielen geht es so. Viele sind sich gar nicht bewusst das essen nicht nur heißt sein Hungergefühl zu stillen. Man isst um seinen Körper mit den Stoffen zu versorgen die er braucht um richtig zu funktionieren. Wenn man in die Tierwelt schaut, weiß jedes Lebewesen was es essen muss um Gesund zu bleiben. Jeder isst die Nahrungsmittel, die für ihn gemacht sind, an die er sich angepasst hat und die ihn mit dem versorgt was er braucht.

Beim Menschen ist es ein wenig anders. In erster Linie geht es ums überleben. Wie man überlebt bzw. in welchem Zustand steht erst einmal außer Frage. Es geht ums überleben, um den Erhalt der Rasse. Wir produzieren Nahrungsmittel die man in Massen produzieren kann, die gut schmecken und die uns uns mit den Grundstoffen wir Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen versorgen. Sie werden so verarbeitet, dass jeder sie bequem und vor allem billig besorgen kann.

Das ist ja alles schön und gut aber der Körper kann unter diesen Bedingungen nicht dauerhaft funktionieren. Es fehlen die Feinheiten, die die Natur mit sich bringt, die der Mensch niemals immitieren kann. Das Gleichgewicht verschiedener Stoffe die genau in den Verhältnissen vorhanden sind die wir brauchen.

Die Lebensmittel die wir heute in den Supermärkten sehen sind alle für die Massentauglichkeit gezüchtet. Bitterstoffe werden weg gezüchtet und Zucker hinzugegeben. Es geht nur um die Gaumenfreude. Das natürliche Gleichgewicht st gestört. Was von einem zu viel ist ist vom anderen zu wenig. Wichtige Stoffe bleiben auf der Strecke.

Hinzu kommt, dass es den Lebensmittel an Stoffen mangelt. Unsere Böden sind ausgelaugt. Wir nehmen und nehmen und nehmen und geben nichts zurück.

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Technik . Es gibt zig Prozesse die jede Sekunde ablaufen müssen um unser Leben zu gewährleisten. Wenn nun die wichtigen Bauteile für den Erhalt der Prozesse fehlen, kommen diese zum erliegen. Andere Prozesse müssen die Arbeit übernehmen und überlasten bis das ganze System crashed.

 

Vergiften wir uns Selber?

Viele Lebensmittel die wir heutzutage essen, sind für unseren Körper ein Mysterium. Durch die Verarbeitungprozesse, insbesondere starkes erhitzen, entsthen für unseren Körper unbekannte Moleküle. Diese Moleküle belasten uns da wir sie nicht verarbeiten können und wieder loswerden müssen.

In vielen Fällen ist dies aber gar nicht so einfach. Nicht nur das wir die Moleküle nicht verwerten können, neine sie schaden uns auch noch. Sie stören die unter anderem die Verdauung, den Blutkreislauf und alles was wir sonst noch so brauchen.

Wir vergiften uns förmlich selbst mit unserer heutigen Lebensweise. Wir füllen unserer Körper mit Toxinen die nichts anderes tun als uns von innen heraus zu zerstören.

Hinzu kommen noch die ganzen Begleitstoffe wie die Schwermetalle, die nichts anderes im Sinn haben als sich irgendwo in unserem Körper niederzulassen und alles zu stören was ihnen in den Weg kommt.

 

Mit richtiger Ernährung zum Übermenschen

Wenn mich jetzt jemand für verrück erklärt, war er nie auf einem Level vollkommener Gesundheit. Wenn es bei mir gut läuft mit de Ernährung, fühle ich mich jeden Morgen wenn ich aus dem Bett springe, als könne mich nichts aufhalten und ich alles schaffen kann.

Und nicht nur geistig fühle ich mich überragend sondern auch körperlich. Ich hab soviel Energie das ich manchmal das Gefühl habe ich explodiere. Ich will dann einfach nur den ganzen Tag damit verbringen nützliche Tätigkeiten zu vollbringen und sowohl mein Geist sowie meinen Körper fordern. Es gibt auch Tage da muss ich einfach nur raus und rennen. Dann jogge ich und werde gefühlt niemals Müde.

Ich bin dann einfach im Einklang mit der Welt und bin voll im hier und jetzt. Ich bezeichne diesen Zustand auch gerne als "Godmode", da ich in diesem Zustand einfach alles schaffen kann. Ob sportliche Höchstleistungen knacken, endlos Bücher lesen oder Artikel schreiben. Es ist einfach alles im Fluss.

Die Ernährung hat einen riesen Einfluss darauf was wir fühlen, wie wir uns fühlen und vor allem was für Herausforderungen wir schaffen können.

In diesem Zustand regeneriert mein Körper super schnell, entwickelt ungeahnte Stärken und scheint nie zu ermüden.

Das hört sich jetzt vielleicht an, wie die Wirkung einer Droge und es kommt dem auch ziemlich gleich, mit dem Unterschied, dass eine Droge uns das alles nur vorgaukelt und ein gesunder Körper wirklich zu solchen Höchstleistungen im Stande ist.

 

"Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"