Über mich

Was ist HappyNettleBoy

HappyNettleBoy entstand in Form eines spaßigen Projektes bzw als Zeitvertreib. Doch heute steht HappyNettleBoy für mehr als nur eine Person. HappyNettleBoy ist etwas, was für Veränderung steht. HappyNettleBoy ist etwas was den Menschen die Augen öffnet. Etwas was den Menschen hilft die beste Version von sich Selbst zu sein, sein volles Potenzial zu entfalten. HappyNettleBoy ist für jeden der genug von einem Durchschnittsleben hat. Jeden der sein Schicksal selbst in die Hand nehmen möchte. HappyNettleBoy ist dafür da, die Welt zu verändern.

Worum geht es

Es geht darum, dass Leben zu leben was einem zu steht. Es geht darum volle Gesundheit und körperliche Fitness zu erlangen. In unserer heutigen Zeit leben wir nicht mal annäherend das Potenzial aus was in jedem von uns drin steckt. Es ist unnatürlich Krank zu sein, es ist unnatürlich dick zu sein und es ist unnatürlich dumm zu sein. Wir kommen alle als Genies auf die Welt mit allem was wir brauchen um dieses Leben mit vollen Zügen auskosten zu können. Die Gesellschaft jedoch ist ziemlich gut geworden dieses Potenzial zu unterdrücken und zu unterbinden.

Ich will jedem helfen alles aus seinem Körper heraus zu holen. Ein Leben zu leben was man nicht für möglich gehalten hat. Viele wissen gar nicht was es heißt wirklich gesund zu sein. Wirkliche Gesundheit ist wie der großartigste Drogenrausch der Welt. Man fühlt sich einfach hervorragend und das 24/7.

Dieses Projekt entstand um euch zu helfen, um jedem zu helfen seinen Weg zu finden. Um zu zeigen wie man es schafft vom Durchschnittsmenschen zum Übermenschen zu werden.

Wer ist nun dieser Kerl der hinter diesem Projekt steht?

Mein Name ist Dave, ich bin 25 Jahre alt und studiere Bioinformatik in Emden. Seit 5 Jahren verbringe ich jeden Tag damit mein Leben zu optimieren. Optimieren heißt ich pfeile an meiner Ernährung, arbeite an meiner Fitness, verbessere meine Produktivität und vieles mehr. Um es schlicht auszudrücken ich bin ein Biohacker geworden.

Ich bin ein Mensch der endlos fasziniert ist vom Leben. Alles am Leben, jede Pflanze, jedes Tier alles in dieser Welt ist unglaublich faszinierend für mich. Vor allem unser Körper ist einfach etwas erstaunliches. Vor einigen Jahren hätte ich niemals Gedacht das zu tun was ich heute tue. Damals wusste ich nicht was es heißt wirklich Gesund zu sein. Ich wusste nicht wie der Geist unser Leben beeinflusst und am allerwichtigsten, ich wusste nicht wie sehr wir unser Schicksal selbst bestimmen.

Bsonders das Zusammenspiel zwischen Leben und Tod hält mich Nächte lang wach. Was bedeutet es zu Leben? Warum sterben wir? Wieso altert unser Körper? Ist des alles wirklich nur ein Teil der Evolution? Geht es nur um das ständige anpassen, verbessern und überleben? Geht es wirklich darum das stärkste und effektivste Wesen auf diesem Planeten zu werden?

Ich kann euch die antworten auf diese Fragen nicht geben, aber ich kann euch helfen das Leben besser zu verstehen. Ich lernte das Leben sowie den Tod kennen und bin jeden Tag aufs neue erstaunt wie das Leben funktioniert. Ich möchte mein volles Potenzial entfalten. Ich möchte herausfinden zu was wir wirklich alles im Stande sind. Warum sind manche schlau und manche nicht? Was macht ein Genie aus? Fragen über Fragen. Sind wir wirklich alle so verschieden oder sind wir doch alle einfach nur der Teil eines Großen und Ganzen?

Jeder Tag ist für mich eine neue Herausforderung. Ich konnte mich noch nie mit einem Durchschnittsleben zufrieden geben. Ich will mehr! Ich möchte mein volles Potenzial, welches in unseren Körpern und unserem Geist steckt, entfalten und eine so hohes Level erreichen wie es in einem Leben möglich ist.

Meine Geschichte

Als ich vor einigen Jahren durch Zufall in einem Magazin meiner damaligen Krankenkasse blätterte, stoß ich auf einen Artikel über einen Granatapfel, welcher als "Die Frcuht der Unsterblichkeit" betitelt wurde.

Es war als wurden mir in diesem Moment die Augen geöffnet. Eine Frucht soll solche Auswirkungen auf unseren Körper und das Leben haben? Wir können den Alterungsprozess beeinflussen? Zum ersten mal in meinem Leben fragte ich mich, wie sehr wir von unserem Schicksal abhängig sind. Wie viel Kontrolle haben wir?

Von Tag zu Tag faszinierte mich der Körper mehr und mehr. Ich begann zu lesen... viel zu lesen. Fast täglich fanden Bücher von Amazon den Weg zu meinem kleinen Appartment in Idar-Oberstein. Mein Wissen wurde größer und größer, doch leider war dies bisher alles was sich änderte. Ich wusste zwar wie gesund Obst und Gemüse sind und wusste, was für Einwirkung unsere Lebensweise auf unsere körperliche Leistung und Gesundheit hatte, aber dennoch lebte ich nur von Fastfood und Alkohol. Die Theorie ist eines, die Prxis jedoch nochmal was ganz anderes. Ich schaffte es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht aus meiner Komfortzone heraus. Ich war ein Sklave meiner Selbst und mir fehlte die Stärke etwas wirklich in die Tat umzusetzen.

Erst als meine Haut immer schlechter, der Bauch immer dicker und die Müdigkeit immer stärker wurde, beschloss ich etwas zu unternehmen. Die erste Amtshandlung war die Anmeldung in einem Fitnessstudio. Es dauerte nicht lange und ich fing an es zu lieben. Ich trainierte bis zu 5 mal die Woche. Fitness wurde ein Teil von mir. Ich liebte es wie sich mein Körper an die Bedingungen die ich ihn aussetzte anpasste und veränderte.

Doch alleine das Training in einem Gym langte lange nicht. Ich wusste, wenn ich nicht aufhöre mich jedes Wochenende ins Delirium zu trinken, erreiche ich nie ein hohes Fitnesslevel. Es war als ginge ich ein Schritt nach vorne und zwei zurück. Ich kam einfach nicht voran und meine Haut wurde auch nicht besser. Ich hatte zwar etwas gefunden was mir dieses Leben ein wenig versüßte, doch im Allgemeinen hasste ich es immer noch auf dieser Erde zu sein. In diesem Leben, dieser Welt.

Eines Tages entschied ich mich nach vielem durchstöbern einiger Foren und Blogbeiträgen rund um das Thema Gesundheit Bierhefe zu supplementieren und mir einen Mixer zu kaufen. Ich war nie ein großer Fan von Supplementen. In meinen Augen war dies immer nur Abzocke. Doch zur damaligen Zeit wusste ich nichts über unseren Körper, über all die Stoffwechselprozesse und all den Herausforderungen denen unsere Zellen jeden tag ausgesetzt sind.

Der Kauf eines Mixers war eines der entscheidensten Handlungen die ich auf meinem Weg tätigte. Was mit Fruchtsmoothies aus Tiefkühlobst, Milch und Eiweißpulver begann ist heute eine ausgeklügelte Nährstoffkombination aus Wildpflanzen und frischen Superfrüchten.

Der Tag an dem ich wirklich aufwachte und mich dazu entschied mein Leben komplett zu ändern war der Tag an dem ich volltrunken in eine Brücke fuhr und blutverschmiert in einem Krankenhaus aufwachte. Mir war nichts schlimmes passiert, ich hatte eine gebrochene Nase und mehrere Prellungen, aber was dieses Erlebnis geistig mit mir anstellte war enorm. Es war als stände ich in dieser Nacht zwischen Leben und Tod. Ich musste mich entscheiden. Will ich leben oder soll es jetzt vorbei sein.

Ihr müsst dazu verstehen, dass ich zu diesem Zeitpunkt das Leben hasste. Ich hatte schlimme Depressionen und sehnte den Tag herbei an dem dieses ganze endlich vorbei ist. Ich weiß genau hätte ich mich in diesem Moment für den Tod entschieden würde dieser Text hier niemals getippt werden. Doch ich entschied mich für das Leben.

Von da an veränderte sich alles. Ich brach den Kontakt zu 98% aller meiner Freunde ab. Ich entfernte mich von allem was mich in irgendeiner Weise negativ beeinflusste. Ich fing immer mehr an mein Fitnessprogramm an die frische Luft zu verlegen und mehr Ausdauersportarten zu machen. Bald war ich als der bekannt, der im Winter bei Schnee und Eis in Boxershorts Joggen geht und seine Smoothies aus Unkraut trinkt.

Auch wenn die Ernährung mir damals als so ein großer Pfeiler des Lebens erschien, weiß ich heute wie die Ernährung nur die erste Tür ist und es noch eine Millionen weiter Türen gibt. Richtig bewusst wurde dies mir, als ich anfing zu meditieren. Plötzlich stand mir noch eine andere Welt offen eine viel mächtigere und größere Welt, eine Welt in der unsere Vorstellungskraft versagt und Worte nicht mehr aussagekräftig sind.

Nach und nach lernte ich mich und meinen Körper immer mehr kennen. Meine Haut wurde besser meine Depressionen wurden immer seltener und ich merkte förmlich wie ich jeden Tag fitter und gesünder wurde.

Nachdem ich mich ein Jahr lang isoliert habe und mich nur mit mir Selbst beschäftigt habe, entschied ich mich wieder raus in die Welt zu gehen. Ich wollte den Menschen helfen doch stieß nur auf Ablehnung. Ich wollte etwas verändern wurde aber nur abgewiesen. Langsam wurde mir bewusst, dass ich nicht mehr in die Gesellschaft passte. Ich hatte Panik und wusste nicht mehr weiter. Ich hatte das Gefühl zu vereinsamen. Ich musste weg...

Dies war der Moment in dem ich entschloss zu Abendschule zu gehen, meinen Abschluss zu holen, meinen sicheren und gut bezahlten Job zu kündigen und an die Hochschule die am weitesten entfernt ist zu gehen. So bin ich dann vor zwei Jahren in Emden gelandet und kann mich seitdem voll und Ganz meiner Leidenschaft widmen. Der Ergündung des Lebens.

Manchmal überkommt mich das Gefühl schon drei Leben in einem gelebt zu haben. Ich habe schon so viel erlebt, so viel gehört so viel erfahren. Und genau diese Weisheit die ich meinem Leben schon erlangt habe, möchte ich weitergeben. Ich möchte jedem helfen der an einem Punkt im Leben merkt, dass es so nicht weitergehen kann und das er etwas verändern muss.